image1 image1 image1

Tuba

 

Profil

Der Anwendungsbereich der Tuba erstreckt sich von vielen verschiedenen Musikgattungen (Unterhaltungs-, Pop-, Jazz, Volks-, Kirchen-, konzertante Musik, etc.) über vielfältigste Einsatzmöglichkeiten (Blasmusik, Jazz und Big-Band, Sinfonieorchester, Volksmusikensemble, Soloinstrument).
Schüler mit geringer körperlicher Entwicklung bzw. jüngerem Lebensalters können mit einer kleineren Tuba (F-Tuba) beginnen und gegebenenfalls auf ein größeres Instrument (B-Tuba) wechseln.


Die Tuba ist das tiefste aller gängigen Blechblasinstrumente. "Tuba" war im römischen Reich die Bezeichnung für ein Blasinstrument aus Messing oder Bronze. Heute versteht man unter einer Tuba das Bassinstrument der Familie der Bügelhörner. Die ersten Tuben wurden in Berlin um 1835 kurz nach der Erfindung der Ventiltechnik entwickelt. Dank ihres vorteilhafteren Klangs und der präziseren Intonation ersetzte dieses Instrument in Orchestern schon bald ihre Vorläufer, den Serpent, beziehungsweise das Basshorn und die Ophikleide. Das Hauptmerkmal der Tuba ist die starke Erweiterung der Bohrung (weite Mensur) in einem Verhältnis von bis zu 1:20 vom Mundstück bis zum Schallstück des Instrumentes.

 

Einstiegsalter

Es hängt wesentlich von den körperlichen Fähigkeiten ab, wann und ob ein Schüler mit diesem Instrument beginnen kann. Üblicherweise liegt das Einstiegsalter bei 9 Jahren. Ein Kontaktgespräch vor Beginn des ersten Unterrichts mit der betreffenden Lehrperson ist empfehlenswert.


 

Instrumente

Basstuba in F oder B

Kontrabasstuba in B oder C

Doppeltuba in B/F od. C/F (Kombination aus Kontrabass- und Basstuba)

Subkontrabasstuba in B

Ein Instrument wird meistens vom örtlichen Musikverein zur Verfügung gestellt, eine  Kindertuba kann in der Musikschule gegen eine geringe Gebühr entliehen werden. Bei einem Neukauf ist es angebracht fachliche Beratung in Anspruch zu nehmen.
 Es wird empfohlen, sich vor dem Kauf eines Instrumentes an die zukünftige Lehrkraft zu wenden, diese wird Sie gerne beraten, ein passendes Instrument zu finden.


 

Lehrkraft

Rosenthaler Wolfgang

Christoph Rosenthaler

 

Standorte 

LMS Grein 

LMS St. Georgen am Walde 

LMS Pabneukirchen

LMS Waldhausen im Strudengau 

joomla templatesfree joomla templatestemplate joomla
Tragen Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein um sich für den Newsletter anzumelden
2018  Landesmusikschule Grein   Impressum