Aktuelles

Konzertreise Orchester Greinissimo nach Deutschland 

Das Orchester Greinissimo hat sich auf große Konzertreise begeben. Auf Einladung des Akkordeonvereins Maichingen reiste das Orchester des Musikschulverbandes Grein nach Tamm in die Nähe von Stuttgart und gab dort gemeinsam mit dem Chor Salt´n Pepper, der Harmonie Boll und dem Akkordeonverein Machingen ein großes Konzert Bürgersaal der Stadt. Daneben gab es ein kleines Ständchen vor dem Vergnügungspark Tippsdrill, wo sich die Orchestermusiker auch gut unterhalten haben. Genächtigt wurde in der Jugendherberge in Ludwigsburg. Die zwei intensiven Musiktage schweißten das Orchester noch mehr zusammen und es war ein Erlebnis, von dem man noch lange sprechen wird. Danke an Birgit Buck und ihr Team, die sich um die Organisation gekümmert haben und Danke an die Stadtgemeinde Grein und dem Landesmusikschulwerk für die finanzielle Unterstützung der Reise. 

© Sabine Engelmann

 

Musikschule goes Marktfest Waldhausen 

Das Marktfest Waldhausen fand vom 5. - 7. Juli 2019 mit reger Beteiligung von Schülerinnen und Schüler der Landesmusikschule Waldhausen statt. Neben vielen Beiträgen mit unseren Jungmusikerinnen in den verschiedensten Ensembles des Programms war ein eigener Beitrag der LMS Waldhausen zu hören und zu sehen. Ein feines Volksmusikensemble der Musikschule spielte auf mit Steirischer Harmonika, Zither und Hackbrett, die Tänzerinnen und Tänzer aus der Klasse von Elfriede Fröschl-Schützeneder tanzten sich in den Sommer. Die Waldis traten auf und zu diesem Anlass wurde nach fünf Jahren Aufbauarbeit die Leiterin Doris Grufeneder verabschiedet. Jugendreferenten des Musikvereins Waldhausen bedanken sich mit einem Blumenstrauss und Doris Grufeneder verabschiedete sich von ihren jungen Musikerinnen und Musiker. Die Waldis werden ab Herbst von Christoph Rosenthaler weitergeführt, der das Jugendblasorchester seit Anfang an musikalisch unterstützt hat. 

  

© Manuela Kloibmüller 

 

5 x Gold - Audit of Art im Musikschulverband Grein

Daniela Katzengruber aus Grein hat im Herbsttermin das Leistungsabzeichen in Gold - Audit of Art auf der Klarinette mit ihrer Lehrerin Gabriele Schauer mit ausgezeichnetem Erfolg absolviert. Gemeinsam mit der Korrepetitorin Jia Xu und ihrer Kammermusikpartnerin Claudia Pöcksteiner (Kl. Johannes Pilshofer) überzeugte sie eine Fachjury mit Musikalität, technischem Können und der charmanten Präsentation. Daniela spielt bei der Stadtkapelle Grein und unterstützt die Jugendarbeit bei den Bläserflöhen.

Thomas Prinz aus Bad Kreuzen konnte bereits mit seinem großartigem Abschneiden bei Prima la Musica - Musikwettbewerb der Jugend einen ausgezeichneten Erfolg für Audit of Art Leistungsabzeichen in Gold - geltend machen. Der jungen Tubist stammt aus der Klasse von Wolfgang Rosenthaler und beindruckt durch Virtuosität und Leichtigkeit auf dem großen Blechblasinstrument, er spielt beim Musikverein Bad Kreuzen und ist zur Zeit bei der Militärmusik Oberösterreich engagiert.

Samuel Palmetshofer konnte ebenfalls mit seinem tollen Abschneiden bei Prima la Musica - Musikwettbewerb der Jugend - einen sehr guten Erfolg für Audit of Art Leistungsabzeichen in Gold - am Tenorhorn aus der Klasse Wolfgang Rosenthaler erringen. Der jungen Pabneukirchner spielt auch Posaune bei Prof. Josef Kürner an der ABPU und in vielen Ensembles musikalisch unterwegs.

Claudia Katzengruber absolvierte im Juni 2019 Audit of Art Leistungsabzeichen in Gold auf der Querflöte aus der Klasse Doris Grufeneder mit sehr gutem Erfolg und konnte die Jury mit ihrer charmanten Präsentation, ihrer Musikalität und schönen Klangfarben überzeugen. Claudia Katzengruber hatte neben ihrer Kollegin Viktoria Klammer und ihrer Korrepetitorin Maria Hinterdorfer-Riegler noch ihre Schwester Daniela Katzengruber als Kammermusikpartnerin. Die junge Querflötistin spielt bei der Stadtkapelle Grein und engagiert sich in der Jugendarbeit.

Viktoria Klammer stammt aus Waldhausen und absolvierte ebenfalls im Juni 2019 Audit of Art Leistungsabzeichen in Gold auf der Querflöte aus der Klasse Doris Grufeneder mit sehr gutem Erfolg. Sie beeindruckte bei ihrem Konzert durch ihr Selbstbewusstsein, schöne Klangfarben und eine tolle Interpretation des Programms. Als Kammermusikpartnerinnen waren ihre Korrepetitorin Maria Grillenberger und Claudia Katzengruber angetreten. Viktoria Klammer hat eben ihre Matura absolviert und spielt im Musikverein Waldhausen.

Die Landesmusikschule gratuliert sehr herzlich und wünscht alles Gute auf dem weitern musikalischen Weg.

  

© Manuela Kloibmüller 

 

Gratulation für Junior, Bronze, Silber und Gold

Junior, Bronze, Silber und Gold sind die geläufigen Bezeichnungen für Leistungsabzeichen, die man in unserer Schule absolvieren kann. Dafür wird ein musikalisches Programm vorbereitet und einer Jury präsentiert. Am 19. Juni 2019 wurden in der LMS Grein viele der diesjährigen erfolgreichen Schülerinnen und Schüler geehrt und in einem Konzert mit viel Applaus bedacht. Der Greiner Kulturstadtrat Lothar Pühringer übernahm die Ehrungen der Kandidatinnen und Kandidaten. Es ist ein besondere Leistung sich dieser Prüfung zu stellen. Die Jüngsten stellen sich einer Junior Prüfung und spielen drei oder vier verschieden Stücke mit unterschiedlichen Charakter. Bei Bronze und Silber ist das Programm entsprechend schwieriger und umfangreicher mit Etüden, Kammermusik und Musiktheorie. Das Goldprogramm ist ein halbstündiges Konzert vor einer Fachjury mit Kandidaten aus ganz Oberösterreich.

Die Landesmusikschule gratuliert allen sehr herzlichen zu den Erfolgen bei den Leistungsabzeichen!

 

© Manuela Kloibmüller 

 

Musikwerkstatt der Lebenshilfe Grein beim Festival sichtwechsel 

Von 3. bis 7. Juni 2019  fand zum 5. Mal das Internationale Inklusive Kulturfestival sicht:wechsel in Linz statt, das Kunst von, mit und für Menschen mit Beeinträchtigung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht. Das Festival stand unter dem Motto Aufbruch in ein neues Selbstbewusstsein mit internationalen und heimischen inklusiven Ensembles und Künstler*innen mit und ohne Beeinträchtigung.

Die Musikwerkstatt der Landesmusikschule Grein und die Theatergruppe SOundSO waren zu diesem renommierten Festival eingeladen. Die Musikgruppe präsentierte ihr Konzert und die Theatergruppe seine ganz eigene Version von Shakespeares SOMMER.NACHTS.TRAUM

 

Thomas Barth bei der Militärmusik Niederösterreich

Thomas Barth aus der Landesmusikschule Grein aus der Klasse von Rudolf Pilz hat nach einem Probespiel auf der Trompete die Aufnahme für die Militärmusik Niederösterreich bestanden, er wird dort seinen Grundwehrdienst absolvieren und musikalisch das Bundesheer bereichern. 

Herzliche Gratulation! 

© privat  

 

Mein Herz schlägt für… 

Tanzvorstellung der tanzcompany des Musikschulverbandes Grein 

In den Landesmusikschulen Grein und Pabneukirchen wurde wieder getanzt, sodass die Herzen höher schlugen...Unter dem Motto "Mein Herz schlägt für..." präsentierten die Tänzerinnen und Tänzer der Landesmusikschulen Grein, Pabneukirchen und Waldhausen ein buntes Programm mit Vielem was ihnen am Herzen liegt. Tiere, Freunde, Kunst und vieles mehr wurden mit schwungvollen Choreographien unter der Leitung von Elfriede Fröschl-Schützeneder tänzerisch auf der Bühne in Szene gesetzt. Mehr als 400 Besucher feuerten in drei Aufführungen 92 Tanzbegeisterte Kinder und Jugendliche an. Der Applaus war tosend und die Begeisterung aller Mitwirkenden und Helfer hinter der Bühne war riesengroß. Danke für dieses Tanzereignis.

   

 © Manuela Kloibmüller 

 

Sommerkonzert auf Schloss Greinburg 

Das Orchester Greinissimo der Landesmusikschule Grein unter der Leitung von Birgit und Johannes Buck hat am 1. Juni 2019 zu einem großen Konzertevent auf Schloss Greinburg eingeladen. Ein großes Austauschkonzert brachte viele Musikbegeisterte aus Deutschland und Österreich auf die Konzertbühne im tollen Ambiente des Arkadenhofs. Mit einem fantastischen Programm musizierte der Akkordeon-Verein Maichingen, der Musikverein Harmonie Boll, der Chor „Salt`n Peppers“ des SGV Murr und Chormitglieder des Anton Bruckner Kirchenchors aus Ansfelden gemeinsam mit dem Orchester Greinissimo. Die Musikgruppen aus Deutschland finden den Weg über Birgit und Johannes Buck nach Grein, die mit ihnen in freundschaftlicher Weise verbunden sind. Im Gegenzug begibt sich das Orchester Greinissimo zu Beginn der Sommerferien auf Konzertreise in Richtung Nähe Stuttgart und wird dort in zwei Konzerten zu Gast sein.

Die vielprämierte Musik „Dry your tears of Africa“ aus dem Film Amistad war ebenso zu hören wie der Huldigungsmarsch von Edvard Grieg, Musik von Antonin Dvorak, Richard Wagner oder ein wunderschönes Akkordeonkonzert von Curt Mahr mit der Solistin Ariane Buck. Der bis auf den letzten Sitzplatz gefüllte Rittersaal wurde zu einer imposanten Klangkulisse, besonders als alle vier Musikgruppen gemeinsam musizierten und mit dem Klassiker „Pomp and Circumstance“ von Edvad Elgar den Rittersaal erbeben ließen. 

Danke an alle Musikerinnen und Musiker, an alle die mitgeholfen haben, dieses Konzert zu ermöglichen, bei den Orchestermitgliedern für das tolle Buffet, der Gemeinde Grein und dem Bauhof Grein für die Unterstützung bei der Logistik und besonders Birgit und Johannes Buck, Sieglinde Strobel und Achim Meyer für die künstlerische Gestaltung dieses großartigen Konzertes.  

   

© Manuela Kloibmüller 

Die Gäste aus Deutschland waren bereits am Donnerstag angereist und so gab es einen kleinen Empfang in der Landesmusikschule Grein, wo Bürgermeister Rainer Barth die Gäste in Grein herzlich willkommen hieß. Danach gab es ein gemütliches Zusammensein beim schönem Wetter im Schulhof.

  

 

Treffpunkt Musikschule 2019

Schulfest der Landesmusikschule Grein im wunderschönen Schulhof

Ein besonderes Highlight im Sommersemester war das diesjährige Schulfest Ende Mai im wunderschönen Hof der Landesmusikschule Grein. Mit Musik und Tanz wurde gute Unterhaltung geboten. Die vielen Besucher konnten kaum Platz finden und genossen bei schönem Wetter den Besuch in der Landesmusikschule Grein. Das Publikum wurde verwöhnt von musikalischen und getanzten Programmpunkten: Der Chor der VS St. Thomas war zu Gast, GreinGITAR spielte auf, das Bad Kreuzener Klarinettenquartett begeisterte, so wie Klein und Groß von Blockflöte bis Kontrabassensemble, von der Band The Fife Queens bis hin zum Trompetenorchester, die tanzcompany der Musikschule bezauberte mit zwei Tänzen, Saxofonquartett, Querflötenquartett, Akkokids und Klavierkammermusik gab es zu hören, so wie Ungarisches auf der Violine und vieles mehr. Für das leibliche Wohl sorgte die Familie Leonhartsberger und die Lehrkräfte des Musikschulverbandes Grein. Frau Vizebürgermeister Tanja Neudorfhofer und Kulturstadtrat Lothar Pühringer brachten die besten Grüße der Stadtgemeinde Grein.

  

 

 © Gerhard Peyrer

 

Muttertagskonzert mit GreinGITAR im Stadttheater Grein

Der Muttertag ist ein besonderer Ehrentag und dazu gab es von der Landesmusikschule  Grein ein besonderes Geschenk. Die neugegründete Formation greinGITAR unter der Leitung der Gitarristin Herta Fröschl gab das erste große Konzert im Stadttheater Grein. Die Gitarre ist ein wunderbar vielseitiges Instrument, das in allen Musikrichtungen zu Hause ist und über viele Jahrhunderte ein beliebtes Instrument für Jedermann. Viele Gitarren im Zusammenklang schaffen ein tolles Musikerlebenis und haben das Publikum begeistert. Musik von den Seern bis zu Songs von den Poxrucker Sisters, von den südamerikanischen Anden bis zur Annenpolka wurde ein breites Programm gestaltet. Es musizierten greinGITAR gemeinsam mit einem Sängerinnenquartett rund um unsere Gesangslehrerin Andrea Camenzind-Winklehner aus der Landesmusikschule Grein. Das Stadttheater Grein war bis auf den letzten Platz gefüllt, die Mütter wurden mit einer Praline von der Konditorei Schörgi verwöhnt. Wir gratulieren dem neuen Ensemble für das gelungenen Konzert. 

 

© Lothar Pühringer 

 

 

Schaufenster Musikschule im Sommersemester 2019 

Die Landesmusikschule Grein und die Zweigstellen in St. Georgen am Walde, Bad Kreuzen, Pabneukirchen und Waldhausen laden jedes Semester ein zur Konzertreihe Schaufenster Musikschule. Viele Besucher konnten das Können der jungen Musikerinnen und Musiker im April und Mai 2019 bestaunen und viel Musik aus allen Richtungen genießen.

  

 

Konzerte mit GreinBRASS  

Die Formation GreinBRASS unter der Leitung von Wolfgang Rosenthaler ist auf höchstem musikalischen Niveau unterwegs und bietet ein stilistische Vielfalt, die hörenswert ist. Die jungen Musikerinnen und Musiker gehören zu den Besten in ganz Oberösterreich und bringen Leidenschaft für Musik und Freude an der musikalischen Arbeit mit. Das Konzertjahr der Formation ist gut gefüllt. Am 5. Mai 2019 gaben GreinBRASS ein gut besuchtes und vielbeklatschtes Konzert im Stift Lilienfeld. Weitere Station in diesem Jahr sind das Markfest in Waldhausen am 6. Juli 2019 um 16.00 Uhr, das Pergfest am 7. September 2019 und ein Konzert zum Advent in der Stiftskirche Waldhausen. 

© Wolfgang Rosenthaler 

 

Instrumente Instrumente Instrumente 

Beim Besuch der Landesmusikschule in der Volksschule Bad Kreuzen gab es für das junge Publikum ein besonderes Konzert "Kinder spielen für Kinder", begeistert wurden Musikstücke auf Klarinetten, Saxofonen, Querflöten, Blockflöten, Klavier, Trompeten, Steirischer Harmonika und noch einiges mehr beklatscht. Bei "Hans was tuast denn du da" wurde eifrig mitgesungen und danach wurden die Instrumente nach Herzenslust ausprobiert. 

Auch viel zum Ausprobieren gab es beim Tag der offenen Tür bei der Stadtkapelle Grein. Die jungen Musikanten der Bläserflöhe zeigten ihre Instrumente und gaben das eine oder andere Ständchen zum Besten.

 

 © Manuela Kloibmüller 

 

Neue Lehrkraft für Klavier und Orgel - Maria Grillenberger

Der junge Organistin und Pianistin stammt aus Arbing und startete ihre musikalische Laufbahn in der Landesmusikschule Perg. Sie hat Orgel und Klavier in Wien und Linz studiert und verstärkt das Team des Musikschulverbandes der Landesmusikschule Grein ab 1. April 2019. 

Herzlich Willkommen im Musikschulverband der Landesmusikschule Grein! 

© privat

 

Thomas Prinz bei der Militärmusik OÖ 

Thomas Prinz aus der Landesmusikschule Grein/ Bad Kreuzen aus der Klasse von Wolfgang Rosenthaler hat nach einem Probespiel auf der Tuba die Aufnahme für die Militärmusik Oberösterreich bestanden, er wird dort seinen Grundwehrdienst absolvieren und musikalisch das Bundesheer bereichern. 

Herzliche Gratulation! 

© Wolfgang Rosenthaler

 

Bewegendes Passionskonzert mit dem Coro Danubio

Das Leiden und Sterben Jesu hat viele Komponisten zu großartigen Werken inspiriert. Johann Sebastian Bach, Heinrich Schütz, Giovanni Battista Pergolesi oder Felix Mendelssohn-Bartholdy hinterließen eine Fülle wunderschöner Chorwerke, davon hat das Sängerensemble Coro Danubio unter der Leitung von Antonia Weingärtner-Auer einige in einem neuen Programm präsentiert. Die Sängerinnen und Sänger bewegten sich quer durch die Jahrhunderte in einem Kosmos aus reinen Quinten, raffinierten Modulationen und der wunderbaren Intensität von Sekunden. Dazu verzauberten Anfang April kammermusikalische Perlen von Wolfgang Amadeus Mozart bis Arvo Pärt das Publikum in der Stadtpfarrkirche Grein und der Pfarrkirche Unterweißenbach, interpretiert von Johannes Buck, Judith Fröschl, Maria Hinterdorfer-Riegler und Severin Donnenberg. Besonders bewegend dazu war ein Text von Antoine Leiris – „Meinen Hass bekommt ihr nicht“ – eine Geschichte über den Verlust eines Menschen bei den Anschlägen in Paris 2015 im Konzertsaal Le Bataclan.

 © Coro Danubio 

 

Musikwettbewerb Prima la musica 2019 

Der renommierte Musikwettbewerb Prima la Musica 2019 fand in Mattighofen statt, talentierte und musikbegeisterte junge Menschen konnten ihr großes Können auf verschiedensten Instrumenten und in unterschiedlichen Besetzungen zeigen und großartige Preise und ein gutes Feedback für ihr weiteres Musikschaffen mit nach Hause nehmen. Unser Kulturland blüht auf, wenn sich beim Landesbewerb in Oberösterreich Musikschülerinnen und -schüler treffen um sich solistisch oder im Ensemble im musikalischen Wettstreit zu messen. 

Die Landesmusikschule Grein gratuliert ihren Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr herzlich zu den tollen Platzierungen! Doch nicht nur die Platzierung zählt, auch die großen Fortschritte, das gute Feedback und der eiserne Wille sind die großen Gewinne für jede/n junge/n Musiker/in, die sich diesem Wettbewerb ausgesetzt haben! Großartig! 

 

 

© Manuela Kloibmüller 

Johanna Peham- Tenorhorn - AG I - Klasse Wolfgang Rosenthaler LMS Grein 3. Preis

Elias Wimmer - Posaune - AG I - Klasse Wolfgang Rosenthaler LMS Waldhausen 2. Preis 

Simon Aigner - Tenorhorn - AG I - Klasse Wolfgang Rosenthaler LMS Grein 1. Preis 

Tobias Klammer - Waldhorn - AG B - Klasse Franz Leonhartsberger LMS Pabneukirchen 2. Preis 

Sarah Grufeneder - Querflöte - AG II - Klasse Gerhard Peyrer LMS Grein 3. Preis 

Claudia Pöcksteiner - Klarinette - AG III - Klasse Johannes Pilshofer LMS Bad Kreuzen 1. Preis 

 

 

 © Wolfgang Rosenthaler 

 

Festival der Regionen lädt ein zum Mitmusizieren - Jeder herzlich Willkommen! 

Das Festival der Regionen findet vom 28. Juni - 7. Juli 2019 im Bezirk Perg statt. Es ist eine Zusammenkunft vieler Kunstschaffender, international und regional zum Thema Soziale Wärme. Das Musik – Orchester Projekt Ondamarela macht Musik mit interessierten Menschen aus der Region und startet mit einem Musikworkshop für alle Instrumentalisten, Sängerinnen und Tänzerinnen in der Landesmusikschule Grein.

Die Künstlergruppe Ondamarela wird mit Schülerinnen und Schülern, Chorsängerinnen und -sängern und allen Musikinteressierten arbeiten, die sich an diesem Musikprojekt beteiligen möchten. In mehreren Workshops wird ein großes Musikstück erarbeitet, das zur Eröffnung des Festivals der Regionen am 28. Juni 2018 in Perg aufgeführt wird. Im Mittelpunkt steht gemeinsam ein Stück ohne Noten zu entwickeln. Es wird mit verschiedenen Pattern, Grooves und Melodien experimentiert. Es wird sicher ein recht lustiges Ereignis und ein aussergewöhnliches Klangerlebnis. Es sind einige Workshops geplant und das Konzert am 28. Juni 2019 zur Eröffnung des Festivals. 

Hier zwei Links zum Reinhören: http://ondamarela.pt/en/guimaraes2012-en und http://ondamarela.pt/en/the-due-date-aproaches-chapter-6/

 

Kindergarten Grein zu Gast 

Fröhliches Singen und Musizieren war zu Hören als der Kindergarten Grein zu Besuch in der Musikschule Grein war. "Bin ich fröhlich, ja so sag ich dir, sing ich einen ganzen Tag" - so war der Start in den Tag und beim gemeinsamen Tanzen, Singen und Instrumente ausprobieren hatten wir gemeinsam viel Spass.

 

© Kindergarten Grein  

 

Vortragsabende in der Landesmusikschule Grein

Viel zu Hören gibt es in den Klassen im Musikschulverband Grein. Jeder Schüler und jede Schülerin sollte die Möglichkeit haben, sich im Musizieren auf der Bühne zu probieren. Bei zahlreichen Vortragsabenden waren viele musikalische Leckerbissen zu bekommen, einige Hoppalas und viel Applaus zu genießen. Da hieß es "Tuba im Vormarsch - große Klänge auf einem großen Instrument!" Zu Gast in der Landesmusikschule Grein war ein junger Student der Tubaklasse der Anton Bruckner Privatuniversität von Prof. Wilfried Brandstötter. Das große Blechblasinstrument hat viele Facetten zu bieten und Schüler aus der Klasse von Wolfgang Rosenthaler standen musikalische in Nichts nach. "Schlag ein!" konnte man vernehmen, als die Schlagwerker ausrückten aus der Klasse von Maria Klebel, OÖ und NÖ musizierten bei einem Treffen der Klassen von Johannes und Birgit Buck. Johannes unterrichtet Violine und Viola im Musikschulverband Grein, Birgit unterrichtet Klavier in der Musikschulschule Ybbsitz in NÖ. Ein gelungener Abend waren die "Saitenwege" von Werner Kruglhuber und seinen Gitarristinnen und Gitarristen. Weiter ging es mit "Holz und Knopf" - Klarinette und Steirische Harmonika aus der Klasse von Johannes Pilshofer mit gemütlichem Umtrunk. Schließlich ließen sich die Akkordeonisten und Harmonikaspieler aus der Klasse von Manuela Kloibmüller auf der Bühne mit "Akko live!" in der Landesmusikschule Grein nieder und erfreuten das zahlreiche Publikum. 

© Manuela Kloibmüller 

  

Fantastische Stimmung beim Neujahrskonzert 2019

Beim Neujahrskonzert in Grein der Landesmusikschule Grein am 6. Jänner erklingt traditionell ein freudiges „Prosit Neujahr!“. Das Orchester Greinissimo und das Orchester X-MIX der Landesmusikschule Grein unter der Leitung von Birgit und Johannes Buck und Tänzerinnen der tanzcompanygrein des Musikschulverbandes der Landesmusikschule Grein mit ihrer Lehrerin und Choreografin Elfriede Fröschl-Schützeneder überbrachten die ersten musikalischen Grüße im neuen Jahr und haben 2019 ein tolles und abwechslungsreiches Programm präsentiert. Das Programm begannt lautstark mit "Pomp and Circumstances" von Edvard Elgar. Es folgte eine Mischung aus Kompositionen von Johann Strauss und Antonin Dvorak bevor das Orchester mit "Phantom der Oper" und "Pirates of the Carribean" mit symphonischem Rock das Publikum begeisterte. Das Orchester X-MIX war bezaubernd mit "Oh Susanna" und "Polly Wolly Doodle" und die Tanzschülerinnen der Landesmusikschule Grein tanzten zur "Annen-Polka" eine höchst elegante Choreographie. Frau Vizebürgermeister Tanja Neudorfhofer überbrachte Grüße und anerkennende Worte seitens der Gemeinde Grein und viele Helfer vom Büffet bis zur Schneeräumung und eine Vielzahl von Sponsoren - Firmen aus der Bezirk Perg -  haben zum Gelingen dieses Konzert beigetragen. Dafür Herzlichen Dank! Ein großes Danke an das Engagement aller Lehrkräfte allen voran Birgit und Johannes Buck!!!

Die Konzertaktivitäten des Orchesters Greinissimo stehen in diesem Schuljahr unter einem besoneren Motto. Im Juli 2019 wird das Orchester Greinissimo auf Konzertreise nach Deutschland gehen und alle Einnahmen fließen in die Verwirklichung dieses großen Ereignisses. Konzertreisen sind immer etwas Besonderes für alle mitwirkenden Musikerinnen und Musiker und ein Erlebnis, das man nie vergißt.

   

 © Lothar Pühringer 

 

greinGITAR beim Greiner Adventsingen 

Premiere für die neue Gitarrenformation des Musikschulverbandes der Landesmusikschule Grein greinGITAR beim Adventsingen in der Stadtpfarrkirche Grein am 23. Dezember 2018. Unter der Leitung von Herta Fröschl erklangen weihnachtliche Klänge im großen Gitarrenorchester. Der besonderer Klang von 18 Gitarristinnen und Gitarristen waren erfrischend und schwungvoll. Neben der Liedertafel Grein, der Greiner Stubenmusi und Musikanten der Stadtkapelle Grein wurde weihnachtliche Stimmung verbreitet. Die bis zum letzten Platz gefüllte Stadtpfarrkirche war ein würdiger Klangraum für die neue Formation. Die nächste Konzertherausforderung wird ein Muttertagskonzert im Mai 2019. 

 

© Michael Fröschl

  

Musischer Advent und Adventklänge an der Donau am Bio-Adventmarkt 2018

Die Landesmusikschule Grein war am Bio-Adventmarkt 2018 stark vertreten. Am Samstag hieß es eine Stunde adventliche Klänge beim Musischen Advent mit dem Juniororchester X-MIX aus der Klasse von Johannes Buck, der tanzcompanygrein der Landesmusikschulen Grein und Waldhausen mit Choreographien unserer Lehrerin Elfriede Fröschl-Schützeneder und einem wunderbaren Klarinettenquartett aus der Klasse von Johannes Pilshofer.  

  

 © Manuela Kloibmüller

Am Sonntag lud die Landesmusikschule Grein zu einem hochkarätigem Konzert mit Geschichten und Erzählungen zur Weihnachtszeit. Franz Gumpenberger – Moderator bei Radio Oberösterreich in Sendungen wie Bei uns dahoamMusikanten, spielt’s auf und G’sungen und g’spielt - hat über das Lied Stille Nacht erzählt, Besinnliches und Humorvolles zum Besten geben und die Zuhörer auf den Advent eingestimmt. Musikalisch gestaltet die Formation greinBRASS des Musikschulverbandes der Landesmusikschule Grein, die Alphorngruppe Schwarzenbach und das Damenchorensemble Die Corallen dieses besondere Konzert mit Musik rund um die Weihnachtszeit. GreinBRASS unter der Leitung von Wolfgang Rosenthaler beeindruckte mit kraftvollen Klänge wie mit dem Largo aus Antonin Dvoraks From the new World oder mit Anton Bruckners Inveni David. Das Gesangsensmeble Wir Corallen unter der Leitung von Antonia Weingärtner-Auer bildete die klangliche Ergänzung mit schwebenden Gesangnummern von Balduin Sulzer bis Cesar Bresgen, dazu wiegten die Alphörner aus Schwarzbachen mit volksmusikalischen Klängen die Zuhörer ein. Ein gelungenes Konzert - herzlichen Dank an alle, die dieses Konzert ermöglicht haben! 

ZUM REINHÖREN: 

Adventklänge an der Donau GreinBRASS

  

© Christian Leitner 

 

Schaufenster Musikschule im Wintersemester 2018/19

  

 © Lothar Pühringer 

Die Landesmusikschule Grein und die Zweigstellen in St. Georgen am Walde, Bad Kreuzen, Pabneukirchen und Waldhausen laden jedes Semester ein zur Konzertreihe Schaufenster Musikschule. Viele Besucher konnten das Können der jungen Musikerinnen und Musiker im November und Dezember 2018 bestaunen und viel Musik aus allen Richtungen genießen.

  

 © Manuela Kloibmüller

 

Volksmusik auf der Speckalm 

Volksmusik ist angesagt und begeistert Jung und Alt. In verschiedensten Formationen waren Tanzl und Volksweisen zu hören und es wurde landlerisch und boarisch aufgespielt. Auf der Speckalm hat die Musikschule eine schöne Spielstätte gefunden, in gemütlicher Runde wurden die Zuhörer von der Familie Gassner herzlich bewirtet und die jungen Musikerinnen und Musiker begeisterten mit Klängen auf vielen verschiedenen Instrumenten. 

 

       © Manuela Kloibmüller

 

Samuel Palmetshofer und Judith Fröschl erhalten Dr. Josef Ratzenböck-Stipendium für Musik

 

© Gerhard Peyrer                        © Wolfgang Rosenthaler 

Der junge Posaunist Samuel Palmetshofer stammt aus Pabneukirchen, die Cellistin Judith Fröschl aus Grein. Beide haben aufgrund ihres musikalischen Könnens das renommierte Dr. Josef Ratzenböck Stipendium des Landes Oberösterreich erhalten. Vor einer Fachjury konnten sie gegenüber vielen oberösterreichischen Talenten bestehen und den Preis als Investition in eine musikalische Zukunft erringen. 

Samuel Palmetshofer ist Schüler am Euphonium in der Landesmusikschule Pabneukirchen in der Klasse von Wolfgang Rosenthaler, der ihn von Beginn an musikalisch begleitet und fördert. Mittlerweile ist Samuel auch an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz in der Klasse von Prof. Josef Kürner auf der Posaune, weiters besucht er das Musikgymnasium in Linz, spielt daneben noch Klavier und hat noch viele Hobbies. Er hat zahlreiche Preise bei Prima la Musica erringen können, er spielt in der Brassformation GreinBRASSund ist engagiert  beim Musikverein Pabneukirchen.

Judith Fröschl war viele Jahre Schülerin in der Landesmusikschule Grein und ist mittlerweile an der Anton Bruckner Privatuniversität in der Klasse von Prof. Andreas Pözlberger. Judith Fröschl besucht ebenfalls das Musikgymnasium in Linz, spielt Klavier und nimmt Tanzunterricht und hat zahlreiche Preise bei Prima la Musica erringen können. Zu den vielen Hobbies spielt sie im Oberösterreichischen Jugendssinfonieorchester und im Orchester Greinissimo.

Herzliche Gratulation zu diesen Erfolgen!

 

GreinBRASS Probe Brucknerhaus 

Beim diesjährigen Brassfestival im November 2018 absolvierte die Bassformation des Musikschulverbandes der Landesmusikschule Grein eine offene Probe im Brucknerhaus Linz. Spannende Momente bei der professionellen musikalischen Arbeit. 

© Wolfgang Rosenthaler 

 

 

Musikalischer Spaziergang im Linzer Schloss

Die Formation GreinBRASS des Musikschulverbandes Grein war im Linzer Schloss beim musikalischen Spaziergang zum Staatsfeiertag zu Gast. Im Mittagskonzert war im Festsaal unter der Leitung von Wolfgang Rosenthaler ein anspruchsvolles und vielseitiges Programm zu hören, Georg Friedrich Händel, Henry Purcell oder Richard Strauss wurden gelungen interpretiert. Das Publikum war sehr begeistert und dankte mit viel Applaus samt Zugabe. 

    

© Wolfgang Rosenthaler 

 

Das kleine Trötchen 

Vulkanlandgeschichten gab es in den Volksschulen Pabneukirchen und Bad Kreuzen zu hören. Gebannt folgte das junge Publikum der Geschichte vom kleinen Trötchen, das so gerne bei der Dinoparade mitspielen möchte und bei Prof. Krummhorn in die Musikstunde kommt um das Tröten zu lernen. Die Geschichte von Rupert Hörbst mit Musik von Siegmund Andraschek hat die Trompetenklasse von Christian Moser mit Unterstützung aus anderen Klassen des Musikschulverbandes einstudiert. Die Volksschulkinder samt Lehrerinnen und Lehrer waren begeistert. 

    

 © Manuela Kloibmüller 

 

Gitarristen und Gitarristinnen gesucht! - Gitarrenorchesterprojekt greinGITAR startet im Herbst

Die Gitarre ist ein wunderbar vielseitiges Instrument, das in allen Musikrichtungen zu Hause ist und bereits über viele Jahrhunderte ein beliebtes Instrument für Jedermann ist. Weniger bekannt ist, dass die Gitarre auch ein hervorragendes Instrument für eine große Formation sein kann. Viele Gitarren im Zusammenklang das ist unser Ziel, denn das gemeinsame Musizieren macht Spass, schmiedet Freundschaften und schafft ein tolles Musikerlebenis.

Wir suchen Gitarristinnen und Gitarristen, die gerne gemeinsam musizeren möchten. Von 9 – 99 Jahren ist jeder willkommen, der einmal Gitarre gelernt hat und wieder Lust hat zu spielen. Geleitet wird die neue Formation von Herta Fröschl, Gitarrenlehrkraft an der Landesmusikschule Grein. Die Proben starten ab Oktober 2018 und werden zweiwöchig stattfinden. Geplant sind Auftritte rund ums Jahr, die Musik wird so bunt sein, wie die Welt der Gitarre. Flamenco, Pop- und Rock aber auch die Musik der Renaissance oder neue Kompostionen werden am Programm stehen und jeder wird in der Stimme eingesetzt, die er technisch bewältigen kann. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer nicht sicher ist kann auch gerne reinschnuppern! 

Wo: Landesmusikschule Grein

 

   

© Gerhard Peyrer

 

Neue Lehrkraft für tiefes Blech - Christoph Rosenthaler 

 

 © privat

Der junge Posaunist Christoph Rosenthaler stammt direkt aus unserem Schulverband und wird nun nach dem Abschluss seines Studiums an der Anton Bruckner Privatuni im Fach Posaune - Schwerpunkt Schlagwerk - seinen ersten Dienst im Oberösterreichischen Landesmusikschulwerk antreten. Er unterrichtet in den Landesmusikschulen Pabneukirchen und St. Georgen am Wald in den Fächern Posaune, Tenorhorn, Euphonium und Tuba. 

Herzlich Willkommen im Musikschulverband der Landesmusikschule Grein! 

 

Wir machen Oper! 

Opernworkshop im Rahmen der Donaufestwochen

Die Donaufestwochen im Strudengau und die Landesmusikschule Grein haben Kinder zwischen 8 und 15 Jahren zum Opernworkshop eingeladen. Gemeinsam erlebten 25 Kinder die Geschichte der Oper "Atalanta" von Georg Friedrich Händel. Mit eigenem Text, Liedern und alten Tänzen wurde die Oper am Ende des Workshops in einer eigene Fassung auf die Bühne gebracht. Kinder, die ein Musikinstrument spielen, hatten die Möglichkeit mit Theresia Kainzbauer Musikstücke der Oper zu erarbeiten und als Musiker mitzuwirken. Kinder, die gerne als Schauspieler auf der Bühne stehen wollten, konnten sich mit Brigitte Hofer austoben und erarbeiteten die Oper mit Text und Gesang. Singen, Tanzen, Theater spielen und Musik machen, Bühnenbild malen und Requisiten basteln, schwimmen gehen und eine Wanderung genießen - mit Spaß und Spannung war die Opernwoche in den Ferien ein Erlebnis.

© Christian Leitner  

 

Einen Rückblick zum Schuljahr 2017/ 2018 gibts unter NACHLESE...

 

joomla templatesfree joomla templatestemplate joomla
2019  Landesmusikschule Grein   Impressum